Lektion 4 – Menschliches Schaffen ist kein Affentanz

Makake NarutoSchon wieder ein Affe? Klar! Why not!?

Beginnen wir mit einem skurrilen Fall, von dem Ihr vielleicht gehört habt: Die PETA hat im Namen des Affen Makake auf Feststellung der »Affen-Urheberschaft« geklagt. Dieser Klage hat ein US-Gericht Anfang 2016 eine Abfuhr erteilt. Weder der Affe, noch der Fotograf, der seine Kamera für einige Minuten unbeaufsichtigt ließ, seien Urheber des Fotos. Weiterlesen

Lektion 3 – Das Werk … oder warum Äffchen keine Urheber sein können.

AffeKann ein Äffchen Urheber sein? Schauen wir uns das einmal näher an. In Lektion 2 haben wir gelernt, dass das Urheberrecht die finanziellen und die ideellen Interessen von Künstlern schützt.

Was wir bis jetzt noch nicht wissen: Auf was genau beziehen sich denn diese geschützten (finanziellen und ideellen) Interessen?

Hier hilft wieder ein Blick ins Gesetz: § 1 UrhG sagt, dass Urheber Schutz »für ihre Werke« genießen. Auch § 11 S. 1 UrhG sagt, dass der Schutz in »Beziehungen zum Werk« besteht. Folge: Es kommt darauf an, ob ein Werk hergestellt wurde oder nicht!

Und was genau ist jetzt ein solches Werk?

Wirft beispielsweise ein Äffchen Farbkugeln auf eine Leinwand – ist dann der Affe Urheber? Weiterlesen